27.01.01 14:25 Uhr
 32
 

Brutaler Überfall mit Wasserpistole

Innsbruck: Am Samstag wurde um 2 Uhr Nachts eine Wechselstube im Landkreis Innsbruck ein Überfall verübt. Die beiden Gangster gingen bei ihrem Vorhaben keineswegs zimperlich vor, denn sie verletzten den Banker schwer.

Die beiden Räuber waren "nur" mit einer Wasserpistole bewaffnet, die mit einer ätzendem Flüssigkeit gefüllt war. Der verätzte Schaltermensch konnte die Säuretäter schließlich durch lautes Geschrei in die Flucht schlagen.

Die Männer suchten ohne Beute und per pedes ihr Heil in der Flucht. Die Polizei bittet um Mithilfe bei den Ermittlungen nach den Kriminellen.


WebReporter: Crusty4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Überfall, Brutal
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?