27.01.01 11:59 Uhr
 7
 

World Economic Forum: Davos gleicht Festungswache

Der schweizer Skiort im Ausnahmezustand: Polizisten aus der ganzen Schweiz sorgen in Davos für Sicherheit, dabei kontrollieren sie jedes Auto das nach Davos will. Demonstranten werden zurückgeschickt.

Gestern Freitag, 26.01.01, wurde zeitweise sogar die Grenze nach Italien in Chiasso zugemacht.
Heute unterbricht die Rhätische Bahn ihren Betrieb, alles um die Sicherheit der WEF-Politiker zu gewähren.

Das Polizeiaufgebot für das WEF ist das grösste in der Geschichte der Schweiz, die Bündner Polizei wird von verschiedenen Kantonen der Schweiz verstärkt. Schwer bewaffnet sichern sie das mit Stacheldraht umzäunte WEF-Gebäude!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crisu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: World, Forum
Quelle: blick.icpro.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest
Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Armin Rohde kämpft gegen drohenden Rechtsruck in Deutschland
Agenda 2010-Korrektur: Martin Schulz möchte Arbeitslosengeld I-Bezug verlängern
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?