27.01.01 10:08 Uhr
 3.001
 

Schluss mit Domaingrabbing

Nach einem Urteil des obersten Gerichtshofes muss die Domainvergabestelle (NIC) eine Domain automatisch löschen, wenn ein User die NIC über den Rechtsbruch auf einer Seite informiert.

Bedingung für eine Domainlöschung ist, dass der Rechtsbruch auch für Laien offensichtlich ist. Das Gesetz gilt auch für Marken beim berühmten Domaingrabbing. Sperrt die NIC die Domain nicht, kann sie verklagt werden.

Auslöser für dieses Gesetz ist eine Klage der FPÖ, weil auf einer Fakeseite ein illegales Wessels Lied gespielt wird (immer noch)!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Domain, Schluss
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?