26.01.01 23:38 Uhr
 18
 

Polizeigewalt in Davos: Autoscheibe eingeschlagen

Das WEF in Davos konnte bisher ungestört durchgeführt werden. Der Preis dafür ist aber hoch: Die Polizei kontrolliert alle Zufahrtswege. Viele Personen, insbesondere Langhaarige und Junge, werden gar nicht erst durchgelassen.

Von Polizisten mit MPs wird Ulrich Falk, deutscher Posaunist der "Walter Weber International New Orleans Jazz Band", auf freier Strecke gestoppt. Wie andere Verdächtige auch. Über kontrollierte Personen werden Fichen angelegt.



Autos, die auf der Autobahn mit 60 fuhren und die Anreise der Prominenten verzögerten, wurden an einer Polizeisperre brutal gestoppt. Die Polizei schlägt auf der Fahrerseite die Scheibe ein. Dann zielt der Polizist dem verletzten Lenker ins Gesicht.


WebReporter: zhop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei
Quelle: blick.icpro.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?