26.01.01 21:07 Uhr
 10
 

Pozen: Medikament verzögert sich, Aktie fällt 50%

Das Biotechnologieunternehmen Pozen gab heute bekannt, daß sich ein Kopfschmerz-Medikament, daß eigentlich schon in den nächsten Monaten auf den Markt kommen sollte, um bis zu 18 Monate verspäten wird. US Regulierungsbehörden haben angeordnet, daß ein Test durchgeführt werden soll, der untersucht, ob das Medikament krebserregend ist. Für Pozen ist das ein herber Rückschlag, denn das Unternehmen hatte stark auf die Zulassung des Medikaments gebaut. Die Aktie brachen daraufhin auf ein neues All-Time Low bei 5,75 Dollar ein. Dies entspricht einem Minus von knapp 60%. Das Unternehmen war im Oktober vergangenen Jahres zu ca. 15 Dollar an die Börse gegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Medikament
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?