26.01.01 13:54 Uhr
 134
 

Airbag mit Köpfchen - wie es genau funktioniert

Wie SN bereits berichtete, soll es in Zukunft ein intelligentes Airbag-System geben.
Es trägt die Bezeichnung "Smart Airbag System". Bei einer Aktivierung werden künftig Position und Körperumfang der Personen berücksichtigt.

Möglich wird diese erhöhte Sicherheit durch einen Gasgenerator (Foto in Quelle). Dadurch kann der Airbag kontrolliert aktiviert werden.
In dem Generator selbst sind noch einmal Zündeinheit und Festtreibstoff in Tablettenform enthalten.

Diese Tabletten geben im Bedarfsfall in 40 Millisekunden bis zu 100 Liter Gas ab. Je nach Sitzposition und körperlicher Statur des Insassen tritt eine verzögerte Abgabe ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Airbag
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?