26.01.01 12:57 Uhr
 34
 

US-Waffentechnologie: Kein Problem für China

Offenbar kann sich China trotz strengster Exportverbote an der fortschrittlichsten amerikanischen Technologie bedienen. Insbesondere über Scheinfirmen in Singapur und Hongkong beziehen sie sensibelste Waffentechnik.

Im vergangenen Monat etwa kaufte China "strahlen-gehärtete" Schaltkreise von einer US-Firma - diese Chips widerstehen selbst dem "ESP", ein Nebeneffekt einer Atomexplosion, der "normale" Elektronik ausschaltet.

Informierte Kreise gehen davon aus, daß China massive Anstrengungen unternimmt, um militär-technologisch mit den USA gleichzuziehen.


WebReporter: Girassol
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Waffe, Problem
Quelle: www.washingtontimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt
SPD-Politikerin fordert: Auch Ausreisepflichtige sollten arbeiten dürfen
droht zu eskalieren: Spanien kündigt Entzug der Autonomie an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Ministerium warnt: Terroristen planen Anschlag im Stil des 11. Septembers
Nadja Abd el Farrag nach Zusammenbruch in Krankenhaus eingeliefert
Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?