26.01.01 12:29 Uhr
 0
 

Schlechte Prognosen: PMC Sierra - 33%

Gestern im nachbörslichen Handel verloren die Aktien des amerikanischen Halbleiterunternehmens PMC Sierra 33 Prozent auf 64,50 gegenüber dem Wall Street-Schlusskurs bei 95,88 Dollar. Grund für diesen Kurssturz waren nicht die im Rahmen liegenden Quartalszahlen. Das Unternehmen hatte bei einem Umsatz von 231,7 Mio. Dollar den Gewinn auf 62,5 Mio. Dollar oder 34 Cents je Aktie gesteigert.

Jedoch warnte das Unternehmen vor einem sehr schwierigen ersten Quartal. In diesem werde der Gewinn bei nur 13 bis 15 Cents liegen. Auch der Umsatz wird mit 140 bis 160 Mio. Dollar weit hinter den aktuellen Zahlen zurückbleiben. PMC Sierra begründete diese düsteren Prognosen mit einem hohen Lagerbestand an Bauteilen und fertigem Equipment bei vielen Abnehmern. Diese Nachricht sollte heute Abend in den USA neben den noch zufriedenstellenden Zahlen von JDS Uniphase für einigen Abgabedruck bei Komponentenherstellern für Kommunikationstechnologie-Unternehmen sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?