26.01.01 12:29 Uhr
 1.949
 

14-Jährige sticht Mitschüler mit Spritze: HIV-Infektion nicht ausgeschlossen

Linz/Österreich: Die Gewalt in Schulen nimmt immer mehr zu! Diese Tatsache erschütterte nun auch eine Schule in Linz. Eine 14-jährige Schülerin aus dem ehemaligen Jugoslavien attackierte hier Mitschüler mit einer Spritze (10 cm lange Nadel).

Die Schülerin stach 11 Mitschüler. Diese Mitschüler müssen jetzt mit einer HIV- oder Hepatitis-Infektion rechnen. Die 11 wurden sofort ins Krankenhaus eingeliefert.

Allerdings warnte der Leiter des Krankenhauses, dass man erst in einem halben Jahr wisse, ob eine Infektion erfolgt ist oder nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crusty4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 14, HIV, Sprit, Infektion, Infekt, Spritze, Mitschüler
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?