26.01.01 10:39 Uhr
 153
 

NPD Antrag als unbegründet abgelehnt

Ein Antrag der NPD, mit dem Ziel der Akteneinsichtspflicht von Bundestag,Bundesrat und Bundesregierung, wurde vom Karlsruher Verfassungsgericht abgelehnt.

Als Grund der Ablehnung nannte der Richter,dass es unbegründet sei und auch nicht im Gesetz verankert ist, einen Eilantrag dieser Art zu gewähren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thom_de
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NPD, Antrag
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lesbische AfD-Chefin Alice Weidel gegen "Ehe für alle" wegen "Islamisierung"
Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
Union verärgert über Angela Merkel wegen Vorstoß zu "Ehe für alle"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lesbische AfD-Chefin Alice Weidel gegen "Ehe für alle" wegen "Islamisierung"
Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien
Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?