26.01.01 09:38 Uhr
 346
 

Autopsie abgebrochen - BSE-Angst bei Ärzten.

Vergangene Woche verstarb im Krankenhaus der spanischen Provinzhauptstadt Malaga ein 75jähriger Engländer. Da man sich bei der Todesursache nicht im klaren war, wurde eine Autopsie des Briten angeordnet.

Als sich während der Autopsie der BSE Verdacht erhärtet, brachen Angestellte der Gerichtsmedizin diese aus Angst vor Ansteckung ab. Ein Personalsprecher des Hospital beklagte hinterher, dass niemand die Angestellten vom BSE Verdacht informiert hatte.


ANZEIGE  
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Angst, Arzt, Autopsie
Quelle: www.csn-malaga.com


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?