25.01.01 20:50 Uhr
 52
 

Ramen der Linux-Wurm hat wieder zugeschlagen! Opfer war der NASA-Sever

Der Wurm "Ramen" hat wieder mehrere Webserver ausser Gefecht gesetzt. Der Wurm befällt Webserver die Red Hat Linux benutzen. Die Sicherheitslöcher durch die der Wurm schlüpft, sind eigentlich schon seit langem bekannt und gestopft.

Opfer waren einige Server der NASA, von Texas A&M University und von Supermicro. Die Nasa Jet Propulsion Laboratory-Seite sah danach so aus:
http://www.attrition.org/...

Laut der Pressesprecherin des Nasa Jet Propulsion Laboratory, Susan Reichley, sei der Webserver nach am selben Tag wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt worden. Sie wollte jedoch aus Sicherheitsgründen keine genaueren Angaben machen.


WebReporter: spacenews
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Opfer, NASA, Linux, Wurm
Quelle: www.theregister.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?