25.01.01 19:29 Uhr
 35
 

Kauf der Panzer-Limousine war ungesetzlich

Der Landesregierung von Sachsen-Anhalt wird vorgeworfen, dass der Kauf der 400.000 DM teuren Panzerlimousine ungesetzlich gewesen sei. Das Haushaltsrecht sei verletzt worden, da das teure Wägelchen ohne Not angeschafft worden sei.

Die Anschaffung des Wagens sei besonders verwerflich, weil Sachsen-Anhalts finanzielle Situation wirklich nicht die Beste ist und erst im Nachhinein krampfhaft ein Verwendungszweck für das teure Gefährt gesucht wurde.

Das Finanzmisisterium widersprach natürlich und behauptet, dass sie nicht gegen die Ausschreibungsrichtlinien verstoßen würden. Der Beschluss zum Kauf des Wagens sei bereits im November des letzten Jahres beschlossen worden.


ANZEIGE  
WebReporter: robinson2
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Kauf, Panzer, Limousine
Quelle: www.volksstimme.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?