25.01.01 16:08 Uhr
 669
 

Fossilien - 1 Meter große Einzeller, die wie Luftmatratzen aussahen

An einem unbekannten, fast geheimen Ort in Namibia werden Fossilien aus dem Vendium, das ist die Zeit vor dem bekannteren Kambrium, gefunden, die den Forschern immer noch Rätsel aufgeben und eine "gruselige Fremdartigkeit" aufweisen.

Die nach einem australischen Fundort benannten "Ediacara-Fossilien" sind die ältesten Organismen, die man nur mit dem Auge erkennen kann. Erst bei den australischen Funden entdeckte man, was man da hat. Der erste Fund wurde 1908 in Namibia gemacht.

Eigentlich dürfte es sie nicht geben, weil sie nur aus Weichteilen bestehen, die normalerweise nicht versteinern. Eventuell haben Bakterien-Kolonien diese Wesen überwuchert und mit ihren Mineral-Abscheidungen eine Art Totenmaske erstellt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Meter, Fossil
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?