25.01.01 16:24 Uhr
 63
 

Bosch und das Airbag-Tuning

Bei der Reaktionszeit im Straßenverkehr entscheiden oft Sekundenbruchteile. Soviel Zeit hat ein Airbag nicht, will er bei einem Unfall Leben retten.

Statt 50 Millisekunden zwischen Aufprall und Airbagauslösung sollen durch neue Sensortechniken 15 Millisekunden erreicht werden. Nach diesem Zeitraum entscheidet die Elektronik, ob der Airbag aktiviert wird oder nicht.

Außerdem kann je nach Schwere des Aufpralls eine unterschiedliche Stufe der Aktivierung erfolgen. Neue Sensoren sorgen für das Erkennen eines schweren seitlichen Aufpralls, bisher eine der Schwachstellen des Airbag-Konzepts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Tuning, Airbag, Bosch
Quelle: www.autojournal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?