25.01.01 14:35 Uhr
 27
 

Todesangst - Schiedsrichter "trampt" wöchentlich zum Stadion

Seine "Todesangst" vor dem Autofahren hält einen spanischen Regionalliga-Schiedsrichter nicht davon ab, Woche für Woche pünktlich zum Anpfiff auf dem Sportplatz zu stehen. Da dem 22jährigen auch der Bus nicht zusagt, geht´s per "Daumen" zum Spiel.

Francisco Camacho Lozano ist ein sportlicher junger Mann aus Jaraiz de la Vera / Spanien und "pfeift" bereits seit einigen Jahren. Als ihn seine Frau nach der Geburt des zweiten Kindes nicht mehr fahren konnte, entschied er sich fürs "Trampen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schiedsrichter, Stadion
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?