25.01.01 12:40 Uhr
 7
 

BSE - Wieder werden 1000 Rinder getötet

Aufgrund des BSE Falles in Mücheln wird die gesamte Herde (1000 Rinder) getötet.

Die Kosten für die Schlachtung trägt der Agrarbetrieb selbst.


Bundesweit wurden mittlerweile 2000 Rinder aufgrund von BSE Verdacht getötet.

In Bayern können die Landwirte wählen, ob sie nur die direkten Verwandten des Tieres töten lassen möchten oder ob der gesamte Jahrgang getötet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan0167
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rinde
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?