25.01.01 12:24 Uhr
 353
 

"Sehr geehrter Herr Verstorben"

Nachdem ihr Vater gestorben war, kündigte seine Tochter seinen Vertrag bei den örtlichen Stadtwerken.

Die antworteten auch prompt. In einem Brief an "Herrn Verstorben" bedankte man sich höflich dafür, daß er den Wasserwerken mitteilte, daß er verzogen sei.

Die Tochter war sehr bestürzt und ärgerlich über diesen "bedauerlichen Fehler", für den sich der verantwortliche Leiter entschuldigt hat. "Nichts mehr ist persönlich. Alles wird über Computer gemacht. Und wenn die mal spinnen..."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Herr
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?