25.01.01 10:31 Uhr
 31
 

Mensch und Affe - 1,6% machen den Unterschied

Forscher wollen anhand des genetischen Vergleiches von Menschen und Affen versuchen, die menschliche Intelligenz zu finden. Dabei greifen sie auf die Erkenntnis zurück, daß sich vor ca 40000 Jahren die Intelligenz schlagartig entwickelt haben muß.

Da Mensch und Affu zu 98,4% genetisch gleich aufgebaut sind, wird die menschliche Intelligenz in den restlichen 1,6% vermutet.

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit deutscher Forscher mit Japanern, welche derzeit schon ein Schimpansen Chromosom entschlüsseln und in Kürze auch mit Tests an Mensch und Tier beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Affe, Unterschied
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?