24.01.01 23:42 Uhr
 49
 

Steuerlich nicht absetzbare Busen-Vergrößerung per Foto dokumentiert

Shortnews berichtete: Ein dänisches Finanzgericht untersagte einer dänischen Stripperin, die Kosten für ihre Busen-Vergrösserung von der Steuer abzusetzen.

Jetzt kann man sich im Internet selbst ein Bild machen: Das Foto der Stripperin mit dem nackten vergrösserten Busen ist bei der Quelle zu sehen - ebenso wie ein Foto des kleinen Busens vorher.


WebReporter: deto
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Steuer, Busen, Vergrößerung
Quelle: www.thema1.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?