24.01.01 22:55 Uhr
 56
 

Milliardenstrafe nach UMTS-Auktion

Alles was die British Telecom wollte war einfach der Austieg aus der UMTS Auktion in Italien. Alles was daraus wurde war eine Strafe in Milliardenhöhe.

Nach nur zwei Tagen Auktion zog die British Telecom Ihr Angebot zurück und bewirkte somit das vorzeitige Ende der Versteigerung in Italien.

Doch hat die B.T. die Rechnung in Italien ohne die Regierung gemacht. Diese erhob sofort Klage wegen einer angeblichen Preisabsprache, und verhängte eine Strafe von 4 Milliarden Lire! Diese Strafe wurde nun vom O. Gerichsthof wieder aufgehoben!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anton Hartl
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Milliarde, Auktion, UMTS
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?