24.01.01 22:10 Uhr
 648
 

Boxer dürfen das Gesicht und den Kopf des Gegners nicht mehr treffen!

Diese Meldung sorgte für Schlagzeilen. In Afghanistan hat der Präsident des (afghanischen) olympischen Komitees den Boxern verboten, sich gegenseitig auf den Kopf und ins Gesicht zu schlagen, da das gegen die islamischen Gesetzte verstoße!

Damit prallte er aber auch auf heftige Kritik, denn Boxen ist einer der wenigen Sportarten, die in Afghanistan Tradition haben.

Außerdem hat er veranlasst, dass keine Sportveranstaltungen mehr am späten Nachmittag abgehalten werden dürfen.


WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kopf, Gesicht, Gegner, Boxer
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Erstmals outet sich ein Top-Schiedsrichter als homosexuell
Fußball/Borussia Dortmund: Trainerwechsel - Peter Stöger löst Peter Bosz ab
Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"
YouTube-Star bei Mutprobe fast erstickt: Kopf in Mikrowelle einbetoniert
Kalifornien: Reiche leisten sich Privatfeuerwehren wegen Waldbränden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?