24.01.01 20:27 Uhr
 10
 

Kinderbuchpreis als Statement für mehr Toleranz

Anaïs Vaugelade wurde mit dem UNESCO-Literaturpreis „Kinder- und Jugendliteratur im Dienste der Toleranz 2001“ ausgezeichnet.

Die aus Frankreich stammende Autorin konnte mit ihrem Bilderbuch „Fabian und der Krieg“ die Jury überzeugen. Sie gewann in der Kategorie "bis 12 Jahre".

Auch Violet Razeqpanah gehört zu den Gewinnerinnen, und zwar mit ihrem Buch „Istgahe Mir“ („Raumstation Mir“) (Alterklasse über 13 Jahre).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Toleranz, Kinderbuch
Quelle: szarchiv.diz-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?