24.01.01 20:16 Uhr
 294
 

Premiere Wold hat die Landesmedienanstalt am Hals

Premiere World hat am 26 August einen Film Namens "Verzweifelte Wut" gezeigt. In diesem Film ging es um starke Familienkonflikte und es kam auch viel Gewalt vor. Unter anderem tötete jemand seine Familie. Dieser Film war nicht geschützt.

Das bedeutet, dass der Film sogar 12-jährigen frei zugängig war. Kinder in diesem Alter kann das zutiefst erschüttern und sie können gar nicht damit umgehen. Damit hat laut der Landemedienanstalt Premiere gegen die Jugendschutzbestimmungen verboten.

Man will nun, dass rechtsaufsichtige Maßnahmen gegen Premiere World eingeleitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Premier, Premiere, Hals
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit
Kelly Osbourne wütend auf Starbucks ohne Toilette: "Ich habe mich angepisst"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?