24.01.01 19:39 Uhr
 18
 

Der "reiche Onkel aus den USA" bleibt vorerst in München

Wir bleiben in München. Damit ist eigentlich alles gesagt, so Kornett, Europachef der Anschutzgruppe.

Trotzdem ist und bleibt München kein unumstrittener Standort. Nicht zuletzt das Engagement in Berlin, bei den dortigen Eisbären, wirft immer wieder Gerüchte auf.

Nichts desto trotz will man mit Manger Fedra und Trainer Simpson auch in Zukunft, sprich der nächsten Saison, die Barons weiter in der DEL etablieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The Rising Hope
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, München, Onkel
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?