24.01.01 19:19 Uhr
 18
 

WM-Boykott droht- Nationalspieler gehen auf die Barrikaden

Die WM im eigenen Land und keiner macht mit? Solch ein Horrorszenario droht, denn die Nationalspieler gehen auf die Barrikaden.

Schuld ist die sogenannte 14+4-Regel, die in der nächsten Saison in Kraft treten soll. So sollen nur noch 14 statt 16 Ausländer eingesetzt werden dürfen. Desweiteren sieht die Regel eine maximal Anzahl von 18 Spielern über 23 Jahre vor.

Zu diesen Spielern dürfen noch 4 "U23"-Cracks eingesetzt werden. Harte Zeiten im deutschen Eishockey? So sieht es zumindest aus, denn nach den Vereinen, gehen nun auch die deutschen Spieler gegen diese Neuerung an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The Rising Hope
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Nation, National, Nationalspieler, Boykott
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?