24.01.01 19:11 Uhr
 6
 

Nachtwächter erfand aus Angst vorm Dienst Überfälle

Ein 20 jähriger Mann arbeitet in einer Firma als Nachtwächter. Da er sich nachts alleine im Dienst fürchtete, hoffte er einen Kollegen als Unterstützung zu bekommen. Um diesen Kollegen wirklich zu bekommen erfand er Überfälle.

Er behauptete 2 Mal, er sei überfallen worden und fügte sich selbst Verletzungen zu. Doch bei den Ausagen versprach er sich oft und wurde unglaubwürdig. Später gab er dann auch zu alles erfunden zu haben.


WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Angst, Nacht, Dienst
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?