24.01.01 18:45 Uhr
 10
 

Kunsthistorisches Museum wird ignoriert.

Überrascht und etwas verärgert ist der Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums in Wien.
Wird doch sein Haus von der Österreich-Werbung einfach übergangen.

In der Statistik in der etwa Schloß Schönbrunn mit 1,5 Millionen Gäste aufscheint, fehlt nämlich das Museum das mit 1,6 Millionen Besuchern im Vorjahr sogar um 100.000 Besucher mehr hatte.

"Warum wir im Ranking der Österreich Attraktionen nicht die entsprechende Würdigung finden ist mir unerklärlich" meinte der Generaldirektor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Geschichte
Quelle: www.taeglich-alles.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?