24.01.01 18:45 Uhr
 10
 

Kunsthistorisches Museum wird ignoriert.

Überrascht und etwas verärgert ist der Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums in Wien.
Wird doch sein Haus von der Österreich-Werbung einfach übergangen.

In der Statistik in der etwa Schloß Schönbrunn mit 1,5 Millionen Gäste aufscheint, fehlt nämlich das Museum das mit 1,6 Millionen Besuchern im Vorjahr sogar um 100.000 Besucher mehr hatte.

"Warum wir im Ranking der Österreich Attraktionen nicht die entsprechende Würdigung finden ist mir unerklärlich" meinte der Generaldirektor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Geschichte
Quelle: www.taeglich-alles.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?