24.01.01 18:10 Uhr
 15
 

Palästinenser : US-Vermittler parteiisch

Die Palästinenser waren mit den amerikanischen Vermittlern, die in der Krise im Nahen Osten den Friedensprozeß voran bringen sollten, nicht zufrieden.
Sie waren der Ansicht, dass sich die Vermittler durch "Fehler und Fehlschläge" auszeichneten.


Außerdem beklagten sie die proisraelische Grundhaltung einiger Verhandlungsführer. Dennis Ross und andere Unterhändler hätten zum Beispiel zugegeben nicht neutral, sondern gefühlsmäßig auf der Seite Israels zu stehen.

Von der neuen US Regierung unter Bush erhoffen sich die Araber, dass man aus den Fehlern lernt. Allerdings brachten auch die letzten Verhandlungen ohne Einmischung der USA keinen Erfolg, die Gespräche wurden aber optimistisch gesehen.


WebReporter: laughing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Palästinenser, Vermittler
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?