24.01.01 17:38 Uhr
 18
 

Charts geben sich die Kante

Wer das Label Kitty Yo und seine Produkte kennt, weiß, dass hier nicht auf Massenverkäufe spekuliert wird. Denn es gibt mit Sicherheit Bands in Deutschland, die man einfacher verkaufen könnte als Surrogat, Couch oder eben Kante. Trotzdem freut man sich in Berlin darüber, dass man mit der Wanderung über den schmalen Grat zwischen Kunst und Kommerz Anerkennung via Charts gefunden hat.


WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Charts
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?