24.01.01 14:28 Uhr
 12
 

Fehldiagnose - Multiple Sklerose bedroht auch Kinder

Göttinger Wissenschaftler betonen, daß Multiple Sklerose nicht nur bei Erwachsenen auftritt, sondern auch Kinder daran erkranken. Von den jährlich 5000 Neuerkrankten sind etwa 100 bis 150 im Alter unter 16 Jahren.

Bedauerlicherweise wird selbst bei eindeutigen Symptomen, wie z.B. Lähmungen und Sehstörungen, die Krankheit nicht vermutet und eine falsche Diagnose gestellt.

Das jüngste Opfer war gerade 3 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Multiple Sklerose, Fehldiagnose
Quelle: archiv.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?