24.01.01 14:01 Uhr
 454
 

70 -80% der Internet-Diagnosen sind falsch!

Laut Dr. Günther Leiner (Präsident des Europäischen Gesundheitsforums Gastein) soll man Diagnosen aus dem Internet mit größter Skepsis begegnen.

Ein Großteil der angebotenen Therapien (70 -80%) seien nicht mehr auf neuesten Informationstand oder einfach nicht richtig.

Weitere Mängel sind laut Dr. Leiner der Datenschutz, die Sicherheit beim Datentransfer sowie die "Schweigepflicht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Internet, Diagnose
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?