24.01.01 14:01 Uhr
 454
 

70 -80% der Internet-Diagnosen sind falsch!

Laut Dr. Günther Leiner (Präsident des Europäischen Gesundheitsforums Gastein) soll man Diagnosen aus dem Internet mit größter Skepsis begegnen.

Ein Großteil der angebotenen Therapien (70 -80%) seien nicht mehr auf neuesten Informationstand oder einfach nicht richtig.

Weitere Mängel sind laut Dr. Leiner der Datenschutz, die Sicherheit beim Datentransfer sowie die "Schweigepflicht".


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Internet, Diagnose
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?