24.01.01 13:41 Uhr
 9
 

Schwere Brandung vor Galapagos

Nach Angaben der Ecuadorianischen Behörden ist auch das restliche Öl aus dem gestrandeten Tanker Jessika ausgelaufen und bedroht nun ebenfalls die empfindliche Tierwelt der Galapagos Inseln.

Nachdem zunächst immer "nur" von 37.000 Litern Öl gesprochen wurde die der Tanker geladen hatte, gaben die Behörden jetzt zu, das inzwischen über 56.000 Liter Öl ausgelaufen sind.

Die Bergungsarbeiten wurden aufgrund der schweren Seeverhältnisse vorübergehend eingestellt.


WebReporter: Stefan0167
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden
Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel kritisiert Wolfgang Schäuble: Machte aus Europa "Scherbenhaufen"
Fußball: Lazio-Fans entrüsten mit Aufklebern - Anne Frank im AS-Roma-Trikot
Facebook testet neue Timeline: News verschwinden, Freundesposts dominieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?