24.01.01 13:39 Uhr
 162
 

Napster diente als Vorbild - statt Musik wird Wissen getauscht!

Das Institut für Technikfolgenabschätzung wird in Zukunft mit einer Art Napster der Wissenschaft fungieren, da somit die großen Datenmegen der Astronomie, Gentechnologie und Physik besser bewältigt werden können.

Tauschbörsen, wie Napster dienten hier als Vorbild und so sollen wertvolle Daten die vielleicht jahrelang auf die Auswertung warten viel eher am Platz des Geschehens sein.

Dieses wird alles erst richtig in Fahrt kommen, wenn 2005 der neue Teilchenbeschleuniger(LHC) ins Netz geht. Damit sind Datenströme von bis 100GB möglich!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Wissen, Vorbild
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?