24.01.01 12:51 Uhr
 24
 

2.Bundesliga : 4 Millionen für neue Spieler

Die 18 Clubs der zweiten Fußball Bundesliga haben in der Winterpause kräftig in die Verstärkung ihrer Kader investiert. Insgesamt wurden vier Millionen Mark für 38 neue Kräfte ausgegeben.

Lediglich Spitzenreiter 1.FC Nürnberg, Borussia M'Gladbach und der MSV Duisburg gehen unverändert in die Rückrunde. Dabei verkauften die Zweitligaclubs nur 29 Spieler für eine Summe von 1,5 Millionen Mark.

Den teuersten Neuzugang verzeichnete RW Oberhausen, das Stürmer Achim Weber für eine Millionen Mark aus Bochum zurückholte. Am meisten investierte jedoch der 1.FC Saarbrücken, der insgesamt Gelder in Höhe von 1,25 Mio. Mark locker machte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobCruzario
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Bundesliga, Million, Spieler, 2. Bundesliga
Quelle: www.sport1.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?