24.01.01 12:35 Uhr
 31
 

Ein Rettungsnetz für Aktionäre: Die Stop-Loss-Order

Auch wenn man mit einer Stop-Loss-Order Abstürze bei Aktien nicht ganz verhindern kann, so können die Verluste doch deutlich gemildert werden.

Eine alte Börsenweisheit: "Kaufen und liegen lassen" bewahrheitet sich zwar häufig auf eine Sicht von 20 Jahren. Zusätzlich kann man den Aktienkauf jedoch durch sogenannte Stop-Loss-Order absichern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan0167
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rettung, Aktion, Aktionär
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Chinesischer Fotograf Ren Hang gestorben
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?