24.01.01 12:27 Uhr
 14
 

Neonaziversammlung war dem Verfassungsschutz bekannt

Der Verfassungsschutz in Bayern hat vor einem Skinheadüberfall von einem Neonazitreffen gewusst.

Die dazugehörigen 15 Mitglieder hatten sich seit Jahren zu Strategiebesprechungen in einer Kneipe getroffen.

Inder Nachst des 13. Januar hatten Skinheads (20) mit Neonazis im Lokal Geburtstag gefeiert wobei sie einen Griechen zusammenschlugen.


WebReporter: pscheidemann
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neonazi, Verfassung, Verfassungsschutz
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?