24.01.01 07:39 Uhr
 23
 

Mann tötet Kleinkind (2) und schaut nach dem Mord in Ruhe Fußball

Diese Tat ereignete sich vor einiger Zeit in Krefeld. Jetzt steht Marcel S. (26) wegen Mord vor Gericht. Der Mann gesteht die Tat, kann aber nicht sagen warum er das gemacht hat.

Der Täter hatte mit der Mutter des Kindes (Nadine M.,22 Jahre) öfters Streit und Schläge gab es auch. Am Tag des Fußball-Spieles "Duisburg - Ulm" verübte er den Mord. Als die Mutter zu einer Nachbarin ging,bewegte der Mann sich ins Zimmer des Kindes.

Er hebte das schlafende Kind aus seinem Bett und trat auf den Jungen ein. Zum Schluss schmiss er den Jungen wieder ins Bett und schaute das Fußball-Spiel. Stunden später zeigte er der Mutter das tote Kind und tat so als wisse er von nichts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Mann, Mord, Klein, Kleinkind, Ruhe
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?