24.01.01 02:39 Uhr
 59
 

Magnetische Ausrichtung erstmals sichtbar gemacht

An der Universität von Albert wurde nun ein bahnbrechendes Experiment durchgeführt: mittels Laserstrahl wird die magnetische Ausrichtung von mikroskopisch kleinen Permalloy Blöcken detailreich und schnell dokumentiert.

Die Wissenschaft ist nun in der Lage die bislang nicht erfassbaren Vorgänge bei der Ummagnetisierung von Metallen besser zu untersuchen. Die ersten Ergebnisse fördern überraschendes ans Licht. Die Ummagnetisierung dauert zwischen 1 ns und 3,5 ns.

Es wurden verblüffende Unterschiede gefunden, je nachdem ob der Feldwechsel einfach nur erzwungen wurde, oder ob zuvor bereits ein schwaches Hilfsfeld existiert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Magnet, Ausrichtung
Quelle: www.spektrum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode