24.01.01 07:48 Uhr
 80
 

Schaden 10 Millionen DM - 450 Autos verbrannt

Bei einem Großbrand in einem Braunschweiger-Autohaus ist am Montagabend ein Sachschaden von ca.10 Millionen Mark entstanden. Trotz Einsatz von 150 Feuerwehrleuten brannten 300 Gebrauchtwagen und 150 Neuwagen nieder.

Eine Angestellte hatte den Brand gegen 18:00 Uhr im Computerbereich bemerkt. Brandstiftung kann allerdings nicht ausgeschlossen werden. Diesen Verdacht stützt auch die Tatsache das dasselbe Autohaus im letzten Jahr schon zweimal gebrannt hat.

Die Löscharbeiten hatten sich extrem schwierig gestaltet, da das Firmengelände sehr verschaltet unter einer Autobahnbrücke gebaut ist. Die Feuerwehr hatte bis 1:30 Uhr zu tun. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.


WebReporter: machmafrei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Feuer, Schaden, DM
Quelle: www.braunschweiger-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?