23.01.01 23:08 Uhr
 1
 

Nächste Runde im DTB-Skandal: Nun Anklage?

Es sei nie um öffentliche Gelder gegangen, so DTB-Chef von Waldenfels. Wenn überhaupt, so sei nur die DTB-Holding betroffen.

Sollten sich irgendwann die Verdachtsmomente gegen Thiemann und Sanders erhärten, so wolle man Schadensersatzansprüche geltend machen. Die geschlossenen Auflösungsverträge würden solche Ansprüche nicht berühren.

Seinen Vorgänger im Amt, Dr. Claus Stauder, nimmt von Waldenfels allerdings in Schutz. Einen ehrenamtlichen Präsidenten könne man für eine solche Sache nicht belangen. Die Kontrollen seien zu sehr eingeschränkt.


WebReporter: The Rising Hope
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skandal, Anklage, Runde
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?