23.01.01 22:30 Uhr
 11
 

Premiere von "Glaube und Heimat"

Die Inszenierung Martin Kusejs der das Drama "Glaube und Hoffnung" von Karl Schönherr im Burgtheater aufführte, wurde vom Publikum begeistert aufgenommen.

Das Stück war lange nicht mehr in Wien aufgeführt worden. In Martin Kusejs Version wird es eine düstere Geschichte von der "Tragödie eines Volkes".

Karin Kathrein, eine Kritikerin die für den Kurier schreibt fand das Stück zwar spannend aber auch fragwürdig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Premier, Premiere, Heimat, Glaube
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Student beendet US-Elite-Uni Harvard mit Rap-Album als Abschlussarbeit
Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?