23.01.01 21:27 Uhr
 60
 

Naziskins von heute bald Minister? Thierse kann es sich vorstellen!

Für Aufsehen und Unmut sorgte am Montag Bundestagspräsident Thierse bei der Initiative "Europa ohne Rassismus" in Berlin. Grund hierfür waren seine provokativen Aussagen in einem Zeitungsinterview mit der Frankfurter Rundschau.

Gegenüber der Zeitung äußerte er die Vorstellung, dass Naziskins von heute durchaus 20 Jahre später in der Bundesregierung sitzen könnten. Schließlich wünsche er sich eine ideologische Befreiung dieser fehlgeleiteten Jugendlichen.

Kritisiert wurde vor allem Thierses indirekte Bagatellisierung rechtsextremer Straftaten mit Hilfe der Totalitarismustheorie. Die Aktivitäten der Hausbesetzer in den 70igern seien nicht ansatzweise mit der heutigen Nazigewalt zu vergleichen.


WebReporter: redchannel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?