23.01.01 21:14 Uhr
 28
 

Sega beendet Konsolen-Engagement

Der japanische Unterhaltungs-Elektronikkonzern Sega gab heute bekannt, nach langem Kampf gegen Sony und Nintendo das Konsolen-Geschäft aufzugeben. Demnach soll im März das letzte 'Dreamcast' vom Band laufen. Sega beendet damit eine Ära.

In Zukunft wird sich Sega auf die Softwareerstellung konzentrieren und unter anderem auch Spiele für die Konkurrenzkonsole PlayStation und eventuell sogar für die XBOX von Microsoft entwickeln. Die Aktie konnte heute von dieser Ankündigung deutlich profitieren und legte im zweistelligen Prozentbereich zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konsole, Sega
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?