23.01.01 21:14 Uhr
 28
 

Sega beendet Konsolen-Engagement

Der japanische Unterhaltungs-Elektronikkonzern Sega gab heute bekannt, nach langem Kampf gegen Sony und Nintendo das Konsolen-Geschäft aufzugeben. Demnach soll im März das letzte 'Dreamcast' vom Band laufen. Sega beendet damit eine Ära.

In Zukunft wird sich Sega auf die Softwareerstellung konzentrieren und unter anderem auch Spiele für die Konkurrenzkonsole PlayStation und eventuell sogar für die XBOX von Microsoft entwickeln. Die Aktie konnte heute von dieser Ankündigung deutlich profitieren und legte im zweistelligen Prozentbereich zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konsole, Sega
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?