23.01.01 19:13 Uhr
 14
 

Rückschlag für Tierschützer - Norwegen erlaubt Walhandel

Norwegen hat sich über das Washingtoner Artenschutzabkommen hinweggesetzt und will nun Walfleisch im großen Stil exportieren. Unter anderem soll das Fleisch nach Japan, Peru und Island exportiert werden.

Mit dem Verkauf von Walspeck, dem sog. Blubber, erhofft sich Norwegen ein Milliardengeschäft. Ein Kilogramm davon ist laut Greenpeace bis zu 600 Mark wert.

Trotz Verbot wurden auch schon früher - besonders in Japan und Norwegen - Wale gejagt, und zwar unter dem Vorwand von wissenschaftlichen Untersuchungen. Allein im letzten Jahr wurden 655 Minkeale in Norwegen getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheNacho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Norwegen, Rückschlag
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Produktiver Arbeiten: Experten raten zu Pause alle 90 Minuten
Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?