23.01.01 18:51 Uhr
 18
 

Lebende Schmeißfliegenmaden reinigen entzündete Wunden

Auch SN berichtet darüber kurz, doch hier gibt es einen Link, der diese wissenschaftliche Arbeit der Frankfurter Klinik in Höchst beschreibt und auch die Fotos dazu anbietet. Auch alle Anwendungshinweise für Kranke finden sich hier!

Lebende Schmeißfliegenmaden (genauer vier Millimeter große, keimarme Maden der Goldfliege) werden in die Wunden platziert und fressen deren eiternde, faulende, abgestorbene Bestandteile.

Der Schlüsselsatz der Behandlung lautet: "Madenbesiedelte Wunden sind trotz ihres abstoßenden Anblicks in der Regel sauber". Diese Behandlungsmethodik gibt es schon seit April 1999.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Leben, Wunde
Quelle: www.chirurgie-ffm-hoechst.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr
"Dümmste Herausforderung": Amerikaner scrollt in 9 Stunden an des Ende von Excel
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Hanau: 85-Jähriger auf Hauptfriedhof überfallen und beraubt
EU-Naturschutz brutal: Zoo schlachtet chinesische Kleinhirsche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?