23.01.01 13:46 Uhr
 7
 

Türkische Liga wegen Medienstreit verschoben!

Wegen einem Streit der Medienunternehmen wurde die türkische Fußballliga verschoben.
Sie sollte eigentlich schon dieses Wochenende starten.

Die drei Vereine aus Istanbul, Besiktas Galatasaray und Fenerbahce wollten eigene Fernsehrechte aushandeln.
Dies traf auf heftige Kritik. Cemal Polat der Chef von Erzurumspor sie sollen ihre Spiele untereinander nur austragen.

Letzte Woche wurde dem Fensehsender "Tele On" die Rechte entzogen, weil er uns Zahlungsrückständen war


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Liga, Medium, Türkisch
Quelle: sport.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Fußball: Ehemaliger Nationaltorhüter Ömer Catkic in Türkei verhaftet
Fußball: Professor würde Tattoos bei Spielern wegen Leistungsverlust verbieten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?