23.01.01 13:46 Uhr
 7
 

Türkische Liga wegen Medienstreit verschoben!

Wegen einem Streit der Medienunternehmen wurde die türkische Fußballliga verschoben.
Sie sollte eigentlich schon dieses Wochenende starten.

Die drei Vereine aus Istanbul, Besiktas Galatasaray und Fenerbahce wollten eigene Fernsehrechte aushandeln.
Dies traf auf heftige Kritik. Cemal Polat der Chef von Erzurumspor sie sollen ihre Spiele untereinander nur austragen.

Letzte Woche wurde dem Fensehsender "Tele On" die Rechte entzogen, weil er uns Zahlungsrückständen war


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Liga, Medium, Türkisch
Quelle: sport.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?