23.01.01 12:09 Uhr
 3.029
 

Wenn sich Verdacht erhärtet droht den USA Korruptions- Gau

Emilio Calatayud ist ein Drogenfahnder beim amerikanischen Rauschgiftdezernat. Er steht nun vor Gericht. Ihm wird Betrug, Bestechung und Verletzung der Privatsphäre vorgeworfen. Er soll von Behördencomputern Daten kopiert und verkauft haben.

Diese Daten verkaufte er z.B. einer Detektei. Wird sich der Verdacht bestätigen, droht den USA eine Welle der Korruption in Behördenkreisen. Die Sicherheit der Daten von Bürgern der USA währe nicht mehr gewährleistet.

Calatayud klaut seit 1993 Daten von Computern. Er beklaute sogar das FBI. Er kopierte Z.B. Verhaftungslisten, Zulassungen von Fahrzeugen. Calatayud ist auf Kaution frei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Verdacht, Korruption
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Studie: Die meisten Flüchtlinge wollen in Deutschland bleiben
Oscar: "Toni Erdmann" als bester fremdsprachiger Film nominiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?