23.01.01 12:09 Uhr
 3.029
 

Wenn sich Verdacht erhärtet droht den USA Korruptions- Gau

Emilio Calatayud ist ein Drogenfahnder beim amerikanischen Rauschgiftdezernat. Er steht nun vor Gericht. Ihm wird Betrug, Bestechung und Verletzung der Privatsphäre vorgeworfen. Er soll von Behördencomputern Daten kopiert und verkauft haben.

Diese Daten verkaufte er z.B. einer Detektei. Wird sich der Verdacht bestätigen, droht den USA eine Welle der Korruption in Behördenkreisen. Die Sicherheit der Daten von Bürgern der USA währe nicht mehr gewährleistet.

Calatayud klaut seit 1993 Daten von Computern. Er beklaute sogar das FBI. Er kopierte Z.B. Verhaftungslisten, Zulassungen von Fahrzeugen. Calatayud ist auf Kaution frei.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Verdacht, Korruption
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?