23.01.01 10:00 Uhr
 51
 

Handwerker wartete auf ausstehende Rechnungen, dann drehte er durch

Ein Tischlermeister aus Westfalen hatte für einen Juwelier eine neue Inneneinrichtung gebaut. Die Rechnung belief sich auf ca. 17.000 DM, da der Juwelier edle Hölzer dafür verwenden wollte. Doch der Juwelier zahlte nicht.

Er sagte immer, das er kein Geld mehr habe. Doch in Wirklichkeit fuhr er grosse Autos, wohnte in einer Villa und ging öfters in Restaurants. Alle Mahnungen halfen nichts. Dem Handwerkermeister platzte daraufhin der Kragen.

Er schnappte sich seine Kettensäge in fuhr zum Laden. Vor den Augen der verdutzten Angestellten zersägte er die gesamte von ihm gebaute Inneneinrichtung. Jetzt hat er eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch am Hals.


WebReporter: ZK und KB
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rechnung, Handwerk, Handwerker
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?