23.01.01 08:26 Uhr
 840
 

"Gewalttätige" Harry Potter-Bücher an Schule verboten

Das Christian Outreach College in Queensland, Australien, hat Harry Potter-Bücher an seiner Schule verboten.

Der Schulsprecher Dr. Chas Gullo ließ verlautbaren, er habe ein Kapitel von "Harry Potter und der Feuerkelch" gelesen und wurde dabei mit vier Morden konfrontiert.

Eltern und Lehrer haben für die Entscheidung kein Verständnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pira2
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schule, Gewalt, Buch, Harry Potter
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?